top of page

FAQ

  • Welche Zahlungsmethoden gibt es?
    Wir akzeptieren TWINT, die gängigen Kreditkarten (Visa, MasterCard, American Express, ChinaUnionPay, Jcb, Diners, CartesBancaires, Discover, Electron, Maestro), PayPal und auch Vorkasse (Banküberweisung).
  • Kann ich den Versand meiner Bestellung verfolgen?
    Ja, Sie erhalten nach dem Versand Ihrer Bestellung ein Versandmail mit einem Link mit Sendungsnummer. Der Sendungsverlauf kann damit über einen Service der Schweizer Post jederzeit verfolgt werden.
  • Wie sieht Ihr Rückgaberecht aus?
    Informationen zur Rückgabe und Umtausch finden Sie hier.
  • Gibt es ein Laden/Ort wo man die Produkte besichtigen kann?
    Nein, wir verkaufen aktuell nur in unserem Onlineshop. Falls Sie ein Verkaufslokal haben und gerne unsere Produkte verkaufen würden, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf, wir würden uns freuen. Wir bieten für Wiederverkäufer Spezialkonditionen an.
  • Kann man bei Ihnen Geschenkgutscheine kaufen?
    Ja, Sie können auch Gutscheine kaufen, welche dann beim Checkout/Bezahlen benutzt werden können. Weitere Infos unter: Geschenkkarte
  • MWST
    Aktuell ist G-Tee Zumsteg nicht mehrwertsteuerpflichtig. Die Preise verstehen sich deshalb ohne Mehrwertsteuer (MWST). Beim Checkout wird trotzdem eine MwSt von CHF 0 angezeigt, da unser Shopsystem dies leider aktuell nicht ausblenden kann. Sie bezahlen jedoch keine MWST und können deshalb auch keine vom Steueramt rückfordern.
  • Wie nachhaltig und umweltfreundlich sind die Produkte von G-Tee.ch?
    Nachhaltigkeit liegt uns sehr am Herzen und wir möchten unsere Produkte möglichst umweltfreundlich und nachhaltig produziert haben und verkaufen. Wir schauen deshalb sehr genau hin, wie unsere Lieferanten produzieren. Leider ist es jedoch nicht wegzudiskutieren, dass die CO2-Bilanz von japanischem Grüntee-Zubehör alles andere als gut ist. Alle unsere Produkte reisen ca. 9500 km von Japan in die Schweiz. Dies ist nötig, da nur dort die authentischen japanischen Grüntee-Utensilien produziert werden. Mit dem Direktimport vermeiden wir zumindest lange Lieferketten und Transport-Umwege. Unsere Produkte werden zudem per Schiff geliefert und nicht per Flugzeug. Dazu machen wir uns auch Gedanken, ob wir den CO2-Ausstoss zukünftig auf eine sinnvolle Art kompensieren können. Aktuell tuen wir dies jedoch noch nicht. Wir optimieren unsere Prozesse so weit wie möglich. Dies zum Beispiel bei der Verpackung, welche 100% frei von Plastik ist. Als Polstermaterial verwenden wir zudem Altpapier. Zum Drucken wird nur Recyclingpapier verwendet. Dazu verwenden wir teilweise auch bereits benutzte Verpackungskartons, falls diese noch brauchbar sind. Die Auslieferung machen wir teilweise per Fahrrad oder Mitfahrgelegenheit, wenn in der Nähe. Falls wir weitere Optimierungsmöglichkeiten sehen, werden wir dies umsetzen. Falls Sie diesbezüglich eine Idee haben, freuen wir uns über eine Kontaktaufnahme.
  • Mengenrabatt
    Ab folgenden Bestellwerten erhalten Sie einen Mengenrabatt auf alle bestellten Artikel (im Warenkorb ersichtlich): ab 250 CHF → 15 % Rabatt ab 500 CHF → 20 % Rabatt ab 1'000 CHF → 25 % Rabatt
  • YAMAKI-IKAI (Japan)
    Ort: Tokoname, Aichi Präfektur, Japan Artikel: Tokoname Keramik und Grüntee-Zubehör Gründungsjahr: 1933 Über YAMAKI-IKAI Die Kultur von Tokoname wird durch die Produkte von YAMAKI-IKAI vermittelt. Gegründet in der frühen Showa-Ära (1930er Jahre) hat YAMAKI-IKAI kontinuierlich daran gearbeitet, Tokoname-Ware, die bis ins 12. Jahrhundert zurückreicht, in das moderne Leben zu integrieren. Tokoname, eine bedeutende Keramikstadt in der Präfektur Aichi, liegt auf der Halbinsel Tschita und bietet einen Blick auf die Ise-Bucht. Im Jahr 1972 erhielt Tokoname-Ware auf der internationalen Keramikausstellung in Vallauris, Frankreich, die höchste Ehrenauszeichnung und etablierte sich als führende Keramikkunst. Diese Kunstform umfasst ein breites Spektrum von traditionellen bis hin zu innovativen Ausdrucksformen und ist tief in das tägliche Leben eingebettet. Geschichte Tokoname prägte die Geschichte der Keramikindustrie Japans. Sechs alte Öfen in Japan Die Keramikproduktion in Tokoname begann bereits am Ende der Heian-Zeit und konzentrierte sich zunächst auf religiöse Behälter zur Aufbewahrung von Sutra-Kopien. Während der Kamakura-Zeit wurden grössere Gegenstände wie einfache, aber effektive Töpfe und Krüge hergestellt, und die Region entwickelte sich zu einem bedeutenden Zentrum der Töpferproduktion. In der Antike wurden auf der gesamten Tschita-Halbinsel Töpferwaren hergestellt, und die Rodung von Büschen zur Brennstoffgewinnung war weit verbreitet. Während der Muromachi-Zeit sammelten sich Öfen, die sich über die Halbinsel erstreckten, um die Stadt Tokoname und wurden in der Nähe von Dörfern an Hügeln errichtet, was den Ursprung der modernen Tokoname-Ware bildete. Unter den traditionellen japanischen Keramiköfen, einschliesslich Shigaraki- und Bizen-Ware, sind sechs repräsentative Öfen, in denen vom Mittelalter bis zur Gegenwart weiterhin Töpferwaren hergestellt wurden, als „Japans sechs alte Öfen“ bekannt. Tokoname-Ware ist die grösste dieser sechs und wird bis heute betrieben. Moderne Baukeramik Während der Meiji-Zeit waren moderne Tonpfeifen das Hauptprodukt von Tokoname. Ein Auftrag für den Abwasserbau einer neuen Deponie in Yokohama führte dazu, dass Töpfer aus Tokoname moderne Tonpfeifen herstellten. Das Imperial Hotel, entworfen von Frank Lloyd Wright, einem Meister der modernen amerikanischen Architektur, verwendete Aussenfliesen, die von Töpfern aus Tokoname hergestellt wurden. Mit der Verbreitung von Stahlbetonkonstruktionen nahm die Produktion von Fliesen und Baukeramik aus Tokoname schnell zu. Klima von Tokoname – Ein Töpferproduktionsbereich mit farbenfroher Landschaft Wenn Sie den Eindruck haben, dass die Töpferproduktionsgebiete tief in den Bergen liegen, ist Tokoname ein Ort, der dieses Bild völlig verändert. Die strahlend blaue Meeresbrise vom Pazifischen Ozean. Es verfügt über einen Hafen und ist für die Schifffahrt von Aomori nach Tanegashima berühmt geworden, wobei es sich seinen geografischen Vorteil zunutze macht. Es ist nicht nur das Meer. Ein grosser Vogel, der in den Himmel fliegt, ist ein Passagierflugzeug. Ein internationaler Flughafen namens Centrair ist nur einen Steinwurf entfernt. Das Meer und der Himmel erzeugen im grossen Massstab ein Gefühl von Offenheit und Entwicklung. Daraus ergeben sich die besonderen Eigenschaften der Tokoname-Ware. Idee – Der Boden der Freiheit. Freies Denken. Während der Muromachi-Zeit schenkte Mizuno Kenmotsu, der Herr der Burg Tokoname, Sen Rikyu, einem Wabicha-Teemeister, mit dem er Kontakt hatte, eine kleine Tokoname-Keramikkanne, und Rikyu, der das Aussehen der Kanne als Daruma betrachtete, nannte sie ein seltsamer Topf „Fushigi“ ist ein Zen-Wort. Eine Anekdote über Daruma Daishi besagt, dass Kaiser Wu von China Daruma während seiner Meditation verschiedene Fragen stellte, aber Daruma ihn ignorierte. Als Kaiser Wu schliesslich wütend wurde und fragte: "Wer zum Teufel bist du?", antwortete Bodhidharma: "Ich weiss es nicht" oder etwas Ähnliches. Ein grosses Gefühl der Freiheit, ruhig und frei von den Dingen. Trotz seiner Tradition war Tokoname immer offen für die Aufnahme von Menschen aus anderen Ländern, auch Ausländern. Ich bin überzeugt, dass dieser Geist der Freiheit in Tokoname die frei fliessenden Ideen der Keramikkunst selbst hervorbringt. Yamakiikai sucht weiter. Die Welt der „schönen Gebrauchsgegenstände“ der Tokoname-Ware – es funktioniert im täglichen Leben und schafft Reichtum im täglichen Leben. Yamakiikai möchte die reiche Tradition der Tokoname-Ware, die solch eine Schönheit hervorgebracht hat, respektieren und weiterführen. Und Tokoname morgen – vor dem Hintergrund der Kraft der Tradition will Yamakiikai stets versuchen, neue Ideen zu entwickeln und einen lebendigen Lebensstil für heute und morgen zu gestalten. Verantwortung für die Vermittlung der Tokoname-Kultur – ein einzelnes Utensil kann das Leben vollständig verändern. Durch langjährige Erfahrung im Vertrieb von Tokoname-Waren trägt YAMAKI-IKAI die Verantwortung, diese Erfahrung weiterzugeben. Wir verkaufen folgende Produkte dieses Anbieters Kyusu-Set Kuropiri 3-teilig Teekanne (Kyusu) Gyokuryūsaku 310 ml Teekanne (Kyusu) "Momoiro Kuro" 260 ml Teekanne (Kyusu) "Chīsakute rippana kuroi mono" 200 ml Teekanne (Kyusu) "Muku" 210 ml Teekanne (Kyusu) "Pinku" 210 ml Teekanne (Kyusu) "Ishi ni" 260 ml Teekanne (Kyusu) "Pyuaorenji" 280 ml Teekanne (Kyusu) "Orenjinohana" 260 ml Teekanne (Kyusu) "Kuro" 310 ml Teekanne (Kyusu) "Burakku kurashikku" 340 ml Teekanne (Kyusu) "Gurēhowaito" 170 ml Japanische Teetassen (5 Stk.) "Shiraguro" 60 ml Japanische Teetassen (5 Stk.) "Sensaina shiro" 60ml Japanische Teetasse "Mayonaka no nyā" 270 ml Japanische Teetasse "Tsuitachi nyā" 270 ml Matcha-Set Gōrudengurē 4-Teilig Matcha-Teeschale Kafun (Chawan) Yuzamashi Abkühlschale 260ml Natsume - Matcha Dose Kurohyōtan Japanisches Teetablett (Holztablett) Japanischer Teelöffel aus Holz Japanisches Teesieb
  • YAMATA (Japan)
    Ort: Provinz Mino, Präfektur Gifu, Japan Artikel: Mino-Keramik Gründungsjahr: 1948 Wir verkaufen folgende Produkte dieses Anbieters Matcha-Set "Fukidasu kazan"
  • Victory (Japan)
    Ort: Provinz Mino, Präfektur Gifu, Japan Artikel: Mino-Keramik Wir verkaufen folgende Produkte dieses Anbieters Schwarz glasierte Shiranagashi-Teeschale (Chawan)
  • ChaCult (Deutschland)
    Ort: Hamburg, Deutschland Artikel: Teedosen, Thermosflaschen und sonstiges Grüntee-Zubehör Gründungsjahr: 1995 Über ChaCult Ursprünglich nur als Herkunftsbezeichnung gedacht, hat sich die Marke ChaCult zu einem echten Erfolgsgaranten und Qualitätssiegel entwickelt. Es wird stolz darauf verwiesen, dass sich ChaCult im Handel einen so guten Namen erworben hat. Hier zeigt sich der Erfolg der Strategie, Artikel mit Alleinstellungscharakter im Eigendesign zu produzieren. Nur Artikel, die durch hohe Qualität und aussergewöhnliches Design überzeugen, dürfen die Bodenmarke ChaCult tragen. Die Qualität von ChaCult Die Accessoire-Artikel von ChaCult werden hauptsächlich im Fachgeschäft präsentiert. Dies allein wird als Verpflichtung für das Anbieten von besonderen Qualitäten angesehen. Es wird angestrebt, unter kreativen und qualitativen Gesichtspunkten Produkte für das Fachgeschäft zu kreieren, die nicht vergleichbar sind mit in Massen gefertigter Ware. Ein besonderer Fokus liegt auf handgearbeiteten Produkten mit einem eigens entwickelten Dekor von den Künstlern. Die Auflagen dieser Artikel werden entsprechend kontrolliert, um eine Entwertung der Produkte durch eine Übersättigung des Marktes zu vermeiden. Die Philosophie von ChaCult Es ist die Politik von ChaCult, dass nur Artikel, die durch hohe Qualität und aussergewöhnliches Design überzeugen, die Bodenmarke ChaCult tragen dürfen. Das Logo von ChaCult findet man auf exklusivem Porzellan, handbemalter Keramik und Teedosen. Darüber hinaus werden viele Artikel wie beispielsweise Tea-for-one Sets und Filtersysteme in der auffälligen ChaCult Umverpackung geliefert. Es wird auch in Zukunft alles daran gesetzt, die Marke ChaCult als zuverlässigen Erfolgsgaranten weiterzuentwickeln. Wir verkaufen folgende Produkte dieses Anbieters Japanische Teedose "Sakura pinku" Japanische Teedose "Sakura no midori" Teedose Globe - schwarz - 100 g Teesieb Edelstahl mit Abtropfschale Tüllenreiniger "Timmi" Teewasser-Thermometer Teeflasche To-Go "Henrik" Thermosflasche aus Edelstahl 0,5 l
  • BUCK (Deutschland)
    Ort: Bondorf, Baden-Württemberg, Deutschland Artikel: Spezialist für Technische Strickerei-Produkte Gründungsjahr: 1958 Über Buck Ihr Spezialist für Technische Strickerei-Produkte. Als Alfred Buck Senior 1958 sein Unternehmen gründete, ahnte er nicht, dass es sich einmal zu einem der international führenden Unternehmen im Bereich der Spezialstricksysteme entwickeln würde. Sein Können hatte Alfred Buck schon als Entwickler von Strickmaschinen für Teppichgarne gezeigt. Furore machte er mit seinem innovativen Spezialstricksystem „Konträrtechnik“, auf dem der Erfolg von BUCK basiert. Bis heute strickt Buck leidenschaftlich gern – mit Edelstahl, Glasfasern, Kohlefaser und Basaltfasern. Und mit fast jedem anderen Material. Seit drei Generationen, die bis heute nie aufgehört haben zu forschen, zu entwickeln, zu erfinden. Innovation und technische Weiterentwicklung sind Grundbausteine von BUCK. Wir verkaufen folgende Produkte dieses Anbieters Kalkfänger „kessy“
  • Nambu-Eisenwaren (Japan)
    Ort: Hiraizumi, Präfektur Iwate, Japan Artikel: Japanische Gusseisen Teekannen (Kyusu) Ursprung der Nambu-Eisenwaren Nambu Crafts Ironware entstand während der Blütezeit der drei Generationen von Fujiwara Hiraizumi, die ihre Kultur in Michinokuni hinterliessen, und seitdem wird die mehr als 800-jährige Tradition bis heute weitergegeben. Die einzigartige Technologie zur Verarbeitung von Eisensand und die kreative Raffinesse von Nambu Bunshudo sind sowohl national als auch international hoch angesehen. Derzeit ist es gemäss dem Gesetz zur Förderung traditioneller Handwerksindustrien (Traditionelles Handwerksgesetz) als Produktionsgebiet ausgewiesen. Eisen hat hervorragende Eigenschaften wie seine rustikale, weiche Textur und starke Haptik und wird von vielen Menschen als "Gefäss" verwendet, das zum modernen Lebensstil passt. Wir verkaufen folgende Produkte dieses Anbieters Japanische Gusseisen Teekanne "Kikko-Arare" 0,3 l
  • Wie kann der Kyusu gereinigt werden?
    Bitte lesen Sie dazu unseren Kyusu-Ratgeber.
  • Welche Teekanne / Kyusu ist der richtige für mich?
    Bitte lesen Sie dazu unseren Kyusu-Ratgeber.
  • Wie wird Grüntee optimal zubereitet und aufbewahrt?
    Im Grüntee-Blog finden Sie einige interessante Artikel im Zusammenhang mit Grüntee. Darunter Artikel über die Zubereitung und Lagerung von Grüntee.
  • Was gibt es für Teesorten?
    Bitte lesen Sie unseren Blogartikel "Welche Teesorten gibt es?" dazu.
  • Matcha: Was tun bei Klümpchen im Pulver?
    Je nach Herstellungsverfahren (z. B. Steinmühle) wird Matcha so fein, dass er teilweise ineinander klumpen kann. Dies deutet nicht auf schlechte Qualität hin. Im Gegenteil, diese weichen Klümpchen sind in der Regel sogar ein Qualitätsmerkmal. Es empfiehlt sich Matcha-Pulver jeweils durch ein Sieb (z.B. Teesieb) in die Schale zu tun. Falls es Klümpchen haben sollte, könnten diese so wieder aufgehoben werden - ggf. auch durch das Sieb durchdrücken.
  • Matcha: Ist es schwierig, Matcha zu schäumen?
    Um Matcha zu trinken und selbst aufzuschäumen, brauchen Sie keine Teemeisterin zu sein. Solange Sie keine japanische Teezeremonie durchführen möchten, benötigen Sie kein mehrjähriges Studium an einer Teeschule. Es reicht, wenn Sie das richtige Zubehör (mind. Chawan, Chasen) haben und eine Anleitung gelesen oder ein Video geschaut haben. Es ist sehr leicht zu lernen und mit ein bisschen Übung produzieren Sie den perfekten Schaum. Wir empfehlen Ihnen dazu folgende zwei Artikel: Video: https://www.g-tee.ch/post/video-zubereitung-matcha-koiai Anleitung: https://www.g-tee.ch/post/matcha-zubereitung-erkl%C3%A4rt
bottom of page